Fragen Gebrauchte Zoe

  • Hallo

    es gibt ja mittlerweile viele Zoe gebraucht...neben den div Versionen steht man aktuell noch vor der Frage Akku kaufen oder mieten..


    Wenn man mietet:


    - muss ich dann regelmäßig zur Inspektion um die Leistungen für den Akku zu erhalten ? Ich schraube meine Autos selber

    und würde Standard Arbeiten außer Arbeiten am Hochvoltsystem selbst erledigen. Eine Inspektion zum Tausch eines
    Innenraumfilters und Wischwasser auffüllen ist für mich persönlich rausgeworfenes Geld. Bei nem Elektroauto noch mehr.


    - ich fahre meine Autos idR länger.....wenn sich ein schlauer Controller / Manager Renaut irgendwann entscheidet, das Thema MIetakku zu beenden, habe ich dann plötzlich ein Auto ohne Akku?
    Kann ich den dann rauskaufen ? Ist das in den Verträgen geregelt, was dann passiert , gibt es eine MIndestlaufzeit?


    Danke Euch

  • Moin,


    zu deinen Fragen gibt es schon einige Antworten, z.B. hier "Erstes Auto - gebrauchter ZOE", bzw. im gesamten Thema Renault ZOE - Kaufberatung.

    Hier kannst du dich schlau lesen.


    Gruss Uli


    Vielleicht kann ein Mod/Admin die Beiträge zusammen legen - danke

    ZOE Experience R110 Z.E. 50, 11/2020, PH2, Titanum-Grau, Winter-, Visio-, und Navi-Paket, GJR Michelin

  • Moin hl66,

    hier steht alles zum Mietvertrag: https://www.renault-bank.de/re…ds/batteriemiete/agbs.pdf

    Ist viel. Lohnt sich aber, es einmal durchzuarbeiten.


    Miete oder Kauf wird immer wieder kontrovers diskutiert.

    Ich fahre selbst eine gebrauchtgekaufte Zoe mit Mietbatterie. Anders hätte ich das Auto schlichtweg nicht bezahlen können.


    Die Miete von 89€ kompensiere ich mit der gekündigten ÖPNV-Monatskarte und "tanke" nun für monatliche ca. 76€ aus der privaten Wallbox

    (15tkm kalkulierte Jahreskilometer). Der Verbrenner hat sich etwa die gleiche Gesamtsumme genommen.


    Ab einem bestimmten Ladeverlust der Mietbatterie soll es Ersatz von Renault geben, steht so im Vertrag. Mich beruhigt das.

    Bleibe ich wegen der Batterie liegen, habe ich Anrecht auf Leistungen der Renault Assistance. Auch gut.


    Die regelmässige Jahres-Standard-Inspektion wird hier im Forum oft mit 100-150€ angegeben. Eigene Erfahrungen habe ich noch nicht.

    Ich weiss nur, was mich der Verbrenner gekostet hat, wenn ich den wieder abholen konnte...


    Ich glaube nicht, dass die Mietverträge von Renaultseite so einfach "beendet" werden können. Das gäbe sicher rechtliche Probleme.

    Neuere Zoes gibt es nur noch mit Kaufbatterie - Mietbatterie ist somit ein Auslaufmodell.


    Rauskaufen der Mietbatterie ist grundsätzlich möglich.


    Soviel von mir dazu.


    Ich wünsche Dir gutes Abwägen und die für Dich richtige Entscheidung.

    Viele Grüße, jhh

    2015`er Zoe Intens, Phase I, R240`er Motor (43kW), Mietakku (22kWh)

  • und "tanke" nun für monatliche ca. 76€ aus der privaten Wallbox

    (15tkm kalkulierte Jahreskilometer). Der Verbrenner hat sich etwa die gleiche Gesamtsumme genommen.


    Hi Jens, ich glaube ein Verbrenner kommt bei 15Tkm/anno nicht mit einen runden Tausi klar. Das klappte ggf. mal bei 1,20 für den Liter und ner wirklich extrem kleinen sparsamen japanischen Büchse.


    Bei meinem Ex-Smart kam ich schon bei 10Tkm und spitzem Bleistift auf den Tausi. Steuern und Öl sind ja schon ein Hunni im Jahr.


    6,x Liter/100km x ~1,50 = ~900 Tacken für Tanken plus 4 Liter Öl und Steuern = ein Tausi.


    PS: Aber du bist genau der Richtige für ne Beratung, bei dir ist ja noch alles "frisch" . Ich wüßte momentan nur dass man sich bei einer gebrauchten ZOE finzanziell nicht übern Zappen ziehen lassen darf. Du hast nen guten Preis für ein gutes Stück bekommen.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir EZ/10/2020

    Vorher 4 Jahre SMART Electric Drive

  • Hallo

    Heiko sagt es richtig: Wenn der Preis für die Gebrauchte stimmt, kannst du nicht viel falsch machen.

    Meine Erfahrungen mit der jährlichen Inspektion gehen auf die Phase 1 (Modell 2015) zurück, die wir bis Januar 2021 fuhren. Ersetzt werden jährlich die Bremsflüssigkeit (die zieht Wasser mit der Zeit), Innenraumfiilter und sicher werden die Bremsbeläge/Scheiben kontrolliert, weil die auch einem gewissen Verschleiss unterworfen sind. Mit Sicherheit wird auch die Klimaanlage gewartet, alles, was halt auf dem Inspektionsplan so steht.
    Bei unserer Ph1 waren auch mal die Spurstangenköpfe fällig, weil sie Geräusche machten und ausgeschlagen waren.
    Natürlich kann das der gewiefte Schrauber auch machen. Allerdings meldet sich die Zoe im Display, wenn der Service (helvetisch für Jahresinspektion) fällig ist, und da muss man dann schon wissen, wie man die Meldung wieder gelöscht bekommt.
    Aber die jährliche Inspektion bei unserem Audi-Verbrenner kommt mich doppelt so teuer zu stehen, wie bei der Zoe.

    Freundliche Grüsse aus CH
    Pascal

    Zoe Intens R135 52 KW Kaufakku, Weiss Glacier, 01/21: Vollausstattung (bis auf Parkassistent), Sommer- und Winterbereifung in 17 Zoll, komplett gedämmt

    Einmal editiert, zuletzt von Pasi_94 () aus folgendem Grund: Anrede geändert

  • Ich glaube wenn ich hl66 richtig einschätze ;) dann kann der Holger(?) :/ ne Menge selber machen. Querlenker und weiterer Pipikram was an der PH I kommt kann er.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir EZ/10/2020

    Vorher 4 Jahre SMART Electric Drive

  • Ich glaube wenn ich hl66 richtig einschätze ;) dann kann der Holger(?) :/ ne Menge selber machen. Querlenker und weiterer Pipikram was an der PH I kommt kann er.

    Hallo Heiko
    Wenn du über das Equipment verfügst, auf das Steuergerät zuzugreifen und Meldungen zurückzusetzen, ausserdem den mechanischen Kleinkram selber reparieren kannst, über 'nen anständigen Wagenheber, und das nötige Werkzeug verfügst: alles keine Problem. Da stimme ich dir zu.


    Gruss

    Pascal

    Zoe Intens R135 52 KW Kaufakku, Weiss Glacier, 01/21: Vollausstattung (bis auf Parkassistent), Sommer- und Winterbereifung in 17 Zoll, komplett gedämmt

  • Wenn du über das Equipment verfügst, auf das Steuergerät zuzugreifen und Meldungen zurückzusetzen, ausserdem den mechanischen Kleinkram selber reparieren kannst, über 'nen anständigen Wagenheber, und das nötige Werkzeug verfügst: alles keine Problem. Da stimme ich dir zu.

    Auf das Steuergerät kann ich nicht zugreifen, aber alles, was nicht mit Steuerung und Hochvoltsystem zu tun hat, mache ich auch selber (habe bei unserer letzten, 2013er ZOE, Querlenker gewechselt, Federn....). Spart ne Menge hoher Renault Stundenlöhne. Habe allerdings auch das passende Werkzeug incl. Wagenheber.

    22.02.2021 angemeldet^^ ZOE Intens R135 Z.E. 50 in DeCir-Rot, Winterpaket, CCS, Mittelarmlehne, hinterer Stoßstangenschutz von Renault, Ladekantenschutz von L&Z, Windabweiser von ClimAir, auf Ganzjahresreifen gewechselt


    1982er Harley Shovelhead

    2005er Harley-Sportster

    2000er Saab 9-5 I Turbo Kombi

  • Nachtrag zum besseren Verständnis:

    Ich bin kein ausgebildeter KFZ-Fachman, sondern habe mein Leben lang bis zur Rente als ITler am Schreibtisch gearbeitet:huh:

    Habe mir mit ein bißchen Mut und Verständnis für technische Dinge alles selber beigebracht und ganz wichtig: es macht mir Spass (bin auch Motorradschrauber;))

    22.02.2021 angemeldet^^ ZOE Intens R135 Z.E. 50 in DeCir-Rot, Winterpaket, CCS, Mittelarmlehne, hinterer Stoßstangenschutz von Renault, Ladekantenschutz von L&Z, Windabweiser von ClimAir, auf Ganzjahresreifen gewechselt


    1982er Harley Shovelhead

    2005er Harley-Sportster

    2000er Saab 9-5 I Turbo Kombi

  • Hallo Heiko
    Wenn du über das Equipment verfügst, auf das Steuergerät zuzugreifen und Meldungen zurückzusetzen,.....

    Dafür habe ich für unseren Cooper ein Carly. Genial. Beim Zoe fährt man zur Not in die Werkstatt und lässt für nen Dreißiger mal zurücksetzen.

    Ggf. schiebt Carly ja mal was für ZOE nach ?


    Querlenker, Spurstangen oder Bremsen sind Standard Handgriffe. ( Unten rum ist beim ZOE fast alles Clio iV Baukasten )


    Hydr. Wagenheber müsste ich mal wieder einen nachkaufen, einer von meinen dreien ist letztens krepiert. ;)

    (Der jüngste von Allen, China Müll. Der älteste aus den 90er Jahren ist nicht tot zu kriegen ...)

    Für Stoßdämpfer/Federn sollte man zwei vorhalten, das macht Vieles leichter. Plus 1x Reserve 8)

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir EZ/10/2020

    Vorher 4 Jahre SMART Electric Drive

  • Lieber Heiko,

    bitte verwirre mich nicht mit Fakten! :D

    ...

    Die Miete von 89€ kompensiere ich mit der gekündigten ÖPNV-Monatskarte und "tanke" nun für monatliche ca. 76€ aus der privaten Wallbox

    (15tkm kalkulierte Jahreskilometer). Der Verbrenner hat sich etwa die gleiche Gesamtsumme genommen.

    ...

    Hier spielte ich lediglich auf den (groben) Vergleich der reinen monatlichen "Tankkosten" an. ;)

    Viele Grüße, jhh

    2015`er Zoe Intens, Phase I, R240`er Motor (43kW), Mietakku (22kWh)

  • Hydr. Wagenheber müsste ich mal wieder einen nachkaufen,

    OT: Ich habe einen Werkstattwagenheber von Güde. Bin damit sehr zufrieden. Niedrigste Einstellung sind z.B. 70 mm

    22.02.2021 angemeldet^^ ZOE Intens R135 Z.E. 50 in DeCir-Rot, Winterpaket, CCS, Mittelarmlehne, hinterer Stoßstangenschutz von Renault, Ladekantenschutz von L&Z, Windabweiser von ClimAir, auf Ganzjahresreifen gewechselt


    1982er Harley Shovelhead

    2005er Harley-Sportster

    2000er Saab 9-5 I Turbo Kombi