Elektro Reichweite und Verbrauch Renault ZOE

  • Die Aussage suggeriert eventuell manche dazu, eine bestimmten Reifen/Marke zufahren, um den Verbrauch von 16,x auf 12,x zu senken. Es gehört aber schon etwas mehr dazu, als nur den Reifen zu wechseln.

    Sehr gut erkannt. Genau das wurde oben unter dem Thema Klimaautomatik ausgiebig dar gestellt.

    Des weiteren wurde von min. 2 Ownern ein Gap 1,5-2kwh bei den Reifen, Schmale "A" vs. breite "C-D" fest gestellt. 12,x vs. 16,x sind nach Adam Riese aber 4kwh ;)


    1,5-2kwh aufs Konto der Reifen und 1,5-2 kwh auf das Konto der Klimaautomatik, Rest Fahrstil, "Bremsen vor Kurven" . Und schon geht die Rechnung auf ;)

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • Mein Gap von 2kw bezog sich auf die Michelin Serienbereifung vs Bridgestone Ganzjahresreifen. Insofern kann man das auch nicht wirklich zum Vergleich zwischen 185er zu 215ern heranziehen.

    ZOE Z.E. 50 INTENS, EZ. 11/21, Black Pearl, Vollausstattung exkl. dem Einparkassistenten.

  • Die Ori. Michelin Sommer ? Ja, die sind schon sehr sparsam.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • Mit denen und 185er Life Bereifung habe ich überführt, 130km Landstraßen im Osten, fast überall nur 70er Speedlimit. Leider war da der 12,9er Bug drin, ich glaube ich wäre sonst wohl geflasht worden. Vom Smart kannte ich nur ~16 kwh. :thumbdown:

    (Der Brabus Smart hatte auf der HA 225er und VA 175er - und zwar Yokohama, gefühlte Klasse "F" . Wenn du vom Gas gingst war das fast wie gegen ne Wand fahren. )

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • So wie es mir aussieht scheinen Ganzjahresreifen immer ein Kompromiss zu bleiben. Nichts halbes und nicht ganzes, aber dafür eben komfortabler.


    Soviel ich weiß kann die Klimaanlage (Wärmepumpe) maximal 1kW verbrauchen. Das geht dann natürlich Geschwindigkeitsabhängig in den Gesamtverbrauch pro 100km ein.

  • Ja, da liegst du richtig, die Klima. Aber nicht die Klimaautomatik INCL. AC.


    Ich erkläre:


    Zuerst wird die einströmende Luft mal gekühlt. In der Regel auf ca. 8 Grad. (Und dabei entfeuchtet)


    Steht nun der Regler, sagen wir mal auf 22 Grad, (Außentemperatur bspw. 12 Grad Morgenluft) dann wird elektrisch die Luft bis auf 22 Grad aufgeheizt. Und zwar von 8 Grad(!) auf 22 Grad.

    Das Ganze ergibt im EV einen maximalen Energie-Gau weil zuerst wird elektrisch gekühlt (Wärmepumpe) dann elektrisch (Heizelemente) erwärmt.


    Anders im Verbrenner:


    Im Verbrenner fallen 0,x Liter/100km für die per Riemen angetriebene Klima nicht auf und Heisswasser gibt es gratis.


    PS: Wenn die Klima ON ist, dann kann die Klima nicht als (effiziente) WÄRMEpumpe fungieren. Auch nicht mit manueller Heizungsanlage.

    DIe WP kann nur eine Sache zur Zeit erledigen !


    So wie es mir aussieht scheinen Ganzjahresreifen immer ein Kompromiss zu bleiben. Nichts halbes und nicht ganzes, aber dafür eben komfortabler.


    Jedenfalls kenne ich keine mit "A" . Selbst der sündhaft teure Michelin CC hat ein "C" .


    EDIT: Kurze Recherche:


    Der offenbar einzige Ganzjahresreifen mit "B" ist der Pirelli Cinturato All Season SF2 besser gehts nicht.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

    6 Mal editiert, zuletzt von 380Volt ()

  • Ja, da liegst du richtig, die Klima. Aber nicht die Klimaautomatik INCL. AC.

    Das kann so nicht stimmen, denn das einzige Aggregat welches bei der Zoe kühlen kann ist die Wärmepumpe und die hat eine Leistungsaufnahme von maximal 1kW. Und ich kann mir nicht vorstellen dass die Luft dann mittels Heizstab wieder erwärmt wird. Da wird eher die kalte und die warme Außenluft wieder gemischt.

    Wenn die Heizstäbe verwendet würden müsste man dies ja Momentanverbrsuch im Stand sehen, da müssten dann >1kW verbraucht werden.

  • 1,5-2kwh aufs Konto der Reifen und 1,5-2 kwh auf das Konto der Klimaautomatik

    mit den originalen Michelin hatte ich auch um die 15kwh Verbrauch, na und. Ich hatte es schon erwähnt, ich werde weder die Reifen wechseln noch eine Klimaanlage nicht benutzen, fertig.

    Und ich bin zufrieden mit dem Verbrauch.

    02/21 ZOE R135 ZE.50 Intens, Black Pearl metallic, Winterpaket

  • Das kann so nicht stimmen, denn das einzige Aggregat welches bei der Zoe kühlen kann ist die Wärmepumpe und die hat eine Leistungsaufnahme von maximal 1kW. Und ich kann mir nicht vorstellen dass die Luft dann mittels Heizstab wieder erwärmt wird. Da wird eher die kalte und die warme Außenluft wieder gemischt.

    Wenn die Heizstäbe verwendet würden müsste man dies ja Momentanverbrsuch im Stand sehen, da müssten dann >1kW verbraucht werden.


    Es ist so wie ich schreibe. Was ist daran nicht zu verstehen :rolleyes:

    Nochmals: 12 Grad strömen ein, werden im Verdampfer auf ~8 Grad abgekühlt (AC ON) , Feuchtigkeit kondensiert. Danach passiert diese Luft die Heizelemente.


    Wo soll deiner Auffassung nun die warme Luft her kommen wenn 22 Grad angewählt sind ? Draußen herrschen 12 Grad (in Worten: ZWÖLF Grad)


    DEINE Theorie geht von vorne bis hinten nicht auf. Wenn Außenluft als Bypass (wie denn ? - einen Bypass neben dem Tauscher im Luftkanal gibt es nicht) zugeführt und gemischt werden sollte, dann wäre diese Luft nicht entfeuchtet.


    Der Luftflow im Lüfterkasten ist eine klare Reihenschaltung von Verdampfer und Heizung. Diese "Basics" habe ich eigentlich erwartet. Eigentlich...


    Selbstverständlich sind die Heizelemente nicht in Betrieb, so lange der Innentemperatursensor der Automatik mehr als den Sollwert meldet.


    Und nun bin ich wieder der "Oberlehrer" weil ich erkläre dass 2+2 = 4 sind ?



    EDIT: Schema Luftstrom Klima-Lüfterkasten:


    Wie man sieht, kein "Bypass" von Außen - warum auch... Klimatauscher und Heizer liegen in Reihe. (Warum das Schema 2 Filter hat, keine Ahnung)


    Der Verdampfer (= Kältemittel - Luft - Wärmetauscher) ist auch ein Teil des Klimamoduls. Die Frischluft durchströmt nach dem Verdampfer noch den Heizungswärmetauscher.


    Quelle:

    Klimaautomatik


    ipbae.gif

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

    4 Mal editiert, zuletzt von 380Volt ()

  • Du bist wieder der Oberlehrer!

    Nicht, weil Du erklärst, sondern wie Du erklärst.

    Dein Stil zeugt von erheblicher Arroganz. Daran solltest Du dringend arbeiten.

    Gruß vom Frank


    Das Leben ist kein Wunschkonzert.......

    ...aber manchmal spielt es Dein Lieblingslied ;)

  • Das kann so nicht stimmen,


    Wastl


    Wenn ich als Depp dargestellt werde muss ich es eben ein zweites Mal erklären. Schade dass das vermittelte Wissen arrogant wirkt. Btw: Ich habe im Berufsleben Dozenten nie als arrogant wahrgenommen wenn sie Fakten rüber brachten.


    Es hätte reichen müssen da es 1x in #817 NETT und FREUNDLICH von mir erklärt wurde.


    Es war komplett verständlich. Warum es dann angezweifelt wird ? Damit ich mal wieder "aus der Haut fahre" ? :/


    Woher bei 12 Grad warme Luft herkommen soll, wenn die Klima (WP) mit Kühlen beschäftigt ist, das weiß maik wohl bis jetzt nicht, aber es wird erst mal behauptet.



    Aber scheinbar setze ich immer zu viel voraus. ;( Der Airflow einer Klimaautomatik, so dachte ich, wäre bekannt...

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

    4 Mal editiert, zuletzt von 380Volt ()

  • Wastl




    Tschuldigung dass ich so einen enormen Wissenschatz rund ums KFZ habe. ;(

    mit diesem Satz bestätigst Du sehr eindrücklich meinen Beitrag.

    Wenn Du jetzt noch beweisen würdest, dass Du in Rechtschreibung und Interpunktion so enorm bewandert bist, könnte ich Dir Deine Arroganz nachsehen.

    Gruß vom Frank


    Das Leben ist kein Wunschkonzert.......

    ...aber manchmal spielt es Dein Lieblingslied ;)

  • Wo soll deiner Auffassung nun die warme Luft her kommen wenn 22 Grad angewählt sind ? Draußen herrschen 12 Grad (in Worten: ZWÖLF Grad)


    DEINE Theorie geht von vorne bis hinten nicht auf. Wenn Außenluft als Bypass (wie denn ? - einen Bypass neben dem Tauscher im Luftkanal gibt es nicht) zugeführt und gemischt werden sollte, dann wäre diese Luft nicht entfeuchtet.

    Ich habe heute mal die Klimaautomatik aktiviert und:

    1. Geht es mir nicht um den Heizbetrieb der Zoe, sondern den Kühlbetrieb, welcher bei höheren Außentemperaturen verwendet werden kann, um den Innenraum zu kühlen. Darum ging es in den Kommentaren vorher. Wenn draußen 12 °C herrschen, fungiert die Klimaanlage als Heizung, darum ging es nicht. Schließlich haben wir Sommer und da kühlt die Klimaanlage in 99% der Fälle.

    2. Die Luft muss nur entfeuchtet werden, wenn sie abgekühlt werden soll. Denn kalte Luft kann weniger Wasser aufnehmen als warme Luft und bei einer Abkühlung wird Wasser frei, welches sich an den Scheiben im Innenraum niederschlagen würde.

    3. Wenn die Klimaautomatik (A/C ist auch aktiviert) läuft und die Innenraumtemperatur über dem Sollwert liegt, wird die Luft durch die WP entfeuchtet+gekühlt und direkt in den Innenraum geblasen. Da wird nichts geheizt o.ä. und der Momentanverbrauch der WP liegt meist bei 1kw, manchmal auch bei 2kw.

    4. Wenn die Innenraumtemperatur den Sollwert erreicht hat, wird die Leistung der WP zurück gefahren, bis sie komplett aus geht und es wird dann ungekühlte Luft eingeblasen. Geheizt wird da auch nicht und der Momentanverbrauch der WP geht dann auf 0kW zurück.


    Das ist genau das was ich meine, die Klimaautomatik funktioniert im Kühlbetrieb effizient, also ohne Energieverschwendung über eine sinnlose Beheizung der einströmenden Luft durch die Heizstäbe. Daher ist es für mich ein Thema über was man durchaus diskutieren kann und man sollte die entstandene Diskussion nicht über Wutentbrannte Kommentare abzuwürgen.


    Und nochmal kurz zum Heizbetrieb:

    Bei niedrigeren Außentemperaturen kann die WP alleine (ohne die Heizstäbe) den Innenraum beheizen und das ohne dass die Luft vorher entfeuchtet wird. Der Momentanverbrauch der Heizung liegt dann wieder bei 1kW. Sinken die Außentemperaturen unter eine gewisse Grenze (glaube 3°C), werden die Heizstäbe zur Unterstützung verwendet. Bei der Ph1 Zoe wurde im Eco Mode sogar ausschließlich mit der WP geheizt und soviel ich weiß ließe sich dies auch bei der Ph2 Zoe einstellen.

    Ich weiß nur nicht, was passiert wenn im Heizbetrieb die Außentemperatur >8°C und < eingestellter Solltemperatur liegt und man A/C aktiviert. Das wäre der einzige Betriebsmodus in welchem ich mir das erläuterte (WP kühlt zum entfeuchten und Heizstäbe heizen auf > Solltemperatur) vorstellen könnte.

    Also wenn dann sollte man die verschiedenen Betriebsmodi unterscheiden und nicht pauschalisieren.