Rasante Entwicklung bei Elektroautos : Gebrauchte E-Autos BEV - Vom Ladenhüter zum begehrten Objekt.

  • OT: Frankie schreibt "zunehmend aufs Geld schauen", daraus würde ich schließen, dass das anscheinend bei der Bestellung der aktuellen Zoe noch nicht der Fall war.

    Viele Grüße aus Nordhessen... ☆ ZOE Intens R135 Z.E.50

    Bernhard

  • Naja, der finanzielle Horizont sollte schon länger sein als von Februar bis Oktober. Wie kurz der bei den meisten ist, das ist mit einem Blick auf die (Süd-) Dächer beantwortet.


    Im Moment ist der Hype auf BEV riesig. Dass demnächst an den Säulen 80 cent fällig werden, rechnet damit überhaupt jemand ?


    Ich hab auch das Gefühl es ist zur Zeit en vogue elektrisch zu fahren. Da wird erst mal der BEV gekauft, der Strom kommt ja aus der Steckdose.

    Sagenhaft, vor 6 Jahren warst du noch der Spinner mit einem BEV. Und dann noch PV, dein Umfeld hat dich für beknackt erklärt.

    Der Turnaround kam mit der Strompreisexplosion - und plötzlich liegst du als PV und BEV Owner im Ranking ganz oben.



    Und hier besteht die Gefahr bei der weiteren BEV Entwicklung. Unsere Netze sind irgendwann am Ende wenn wir nicht mehr dezentral erzeugen.

    Die letzten 500 Meter sind das Problem.

    Ich kann mit meiner Anlage nicht den ganzen Strom für 5 Leute in der Straße erzeugen die sich einen BEV kaufen aber oben rum zu kurz gestrickt sind und sie PV verweigern.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

    6 Mal editiert, zuletzt von 380Volt ()

  • Meine Wahrnehmung ist eher, alle interessieren sich für PV, BEV auch aber woher eins bekommen? Und wenn, verfügbar, dann eher als Zweitwagen, was völlig okay ist. Die Zulassungszahlen zeigen so auch eher einen gemächlichen Zuwachs.


    Die Netzüberlastung sollte auch ein lösbares Problem sein. Stichwort "Anreize". Warum kann ich mein Auto um 19 Uhr zum selben Preis laden, wie 3 Uhr morgens oder um die Mittagszeit?


    Wenn ich mal mit dem Auto fahre, muss ich praktisch immer an der Tankstelle vorbei. Die Preise werden gefühlt im 10-Minuten-Takt geändert. Wenn die Preise unten sind, sind sofort mehr Autos da als zu Preispitzenzeiten.


    Nicht immer kann man sich die Zeiten, zu denen man laden muss aussuchen. Aber wenn das BEV die ganze Nacht am Nuckel hängt, muss ja nicht gerade zur Spitzenlastzeit der Strom fließen.


    Bei PV-Besitzern regelt sich das ja auch. Ich würde nie abends laden, wenn das Auto auch tagsüber geladen werden kann. Der Anreiz ist der Netzpreis von über 0,30 EUR gegenüber den Kosten für den eigenen Strom.


    Wobei mir mittlerweile auch auffällt, dass ich vielmehr BEV auf der Straße sehe, seit ich selbst eins habe. Kann ab er ein subjektiver Effekt sein.


    Dirk

    ZOE Ph.2 Zen R110 ZE50 12/2019 Easy Link 7; SMA EV Charger 11kW

  • Bei der Aussage bin ich etwas verwirrt wenn ich deine Sig lese. "Aufs Geld schauen" aber volle Hütte bestellen, da fehlt mir das Verständnis.

    Irgendwas passt da nicht. Bei meiner 40er Life hab ich "aufs Geld gesehen" . DU nicht ....

    Ich bin nicht arm, halt die Mittelschicht die zunehmend von der Inflation auf allen Gebieten betroffen ist. Ich hatte es hier schon mal erzählt das ich damals im Rahmen des Corporate Benefiz Programms auf die Intens Ausstattung ( und nur auf die ) nochmal 7,5% extra bekommen habe. Da habe ich mir dann als zusätzlich die Lederausstattung gegönnt, weil nur mit dieser die Lendenwirbelstütze kommt und sie nicht einzeln bestellbar ist.

    Aber auch egal, es geht hier mittlerweile um zigtausende von Euro die der Unterschied ausmachen und ich bin da, sollte es so bleiben, einfach raus.

    Wenn Auto als Hobby, dann einen amerikanischen V8 aus den 69 / 70igern :D

    ZOE Z.E. 50 INTENS, EZ. 11/21, Black Pearl, Vollausstattung exkl. dem Einparkassistenten.

  • Die Netzüberlastung sollte auch ein lösbares Problem sein. Stichwort "Anreize". Warum kann ich mein Auto um 19 Uhr zum selben Preis laden, wie 3 Uhr morgens oder um die Mittagszeit?


    Bei PV-Besitzern regelt sich das ja auch. Ich würde nie abends laden, wenn das Auto auch tagsüber geladen werden kann. Der Anreiz ist der Netzpreis von über 0,30 EUR gegenüber den Kosten für den eigenen Strom.


    Da bin ich voll bei dir, insbesondere zu


    1: Vermisse ich attraktive Tarife. Sie schalten die Propeller (bei zu viel Produktion) von 23.00 bis 04.00 Uhr eher ab als dem Verbraucher den Strom günstig an zu bieten.

    Wie bei so vielen Waren, eher vernichten als preiswert ab zu geben. Siehe Amazon...


    2:Klar, ein PV Owner lädt Mittags, ich zu mindestens - klappt beruflich 1a. Soll aber auch Owner geben die die Zusammenhänge nicht abraffen und später dumm aus der Wäsche gucken weil sie 09.00 - 18.00 Uhr arbeiten müssen. Dann bleibt nur die Waschmaschine, Trockner, etc. per Zeitvorwahl.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • Wenn Auto als Hobby, dann einen amerikanischen V8 aus den 69 / 70igern :D


    Ich bin da auch ;) bescheidener. Ein R5, ein Kadett B, Audi 80, würde mir reichen.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • Ich kann das Problem mancher E-Mobilisten wegen Laden zu sonnenreichen Zeiten eh nicht nachvollziehen.

    Es gibt wahrscheinlich wenige Zoe-Fahrer, die an sieben Wochentagen arbeiten und mehrmals wöchentlich laden müssen. Im normalen Alltagsverkehr komme ich problemlos über die Woche und kann ganz entspannt am Wochenende bei Sonnenschein laden. Bisher musste ich tatsächlich erst einmal nach Sonnenuntergang laden (seit Mitte März gut 10Mm gefahren).

    She: Zoe R135 Z.E.50 Ph2 Intens 11/2021 Winter CCS

    Me: MéganE E-Tech Evolution ER 12/2022 City & Adv. Driving Paket GJR

  • Einige/Viele haben nur ~5kw Peak auf dem Dach. Die müssen schon Mittags mit 3,6 kw dran gehen. Nur so spart man. Meist komme ich auch mit ~4 Tagen zwischen den Ladungen klar. Aber hin und wieder muss ich hier und da hin und zu 99% über die Autobahn. Zeit knapp und dann muss der ZOE eben 130 km/h rennen....

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • Auch wenn man keine eigene PV hat, kann man regenerativ laden, wenn man nur dann lädt, wenn die Sonne scheint/der Wind weht. Auch im Haus kann man durch überlegten Einsatz der Haushaltsgeräte die Nutzung von regenerativen Quellen forcieren. Diese Denkweise hat sich nur noch nicht überall durchgesetzt. Außerdem tut man damit auch etwas für die Netzstabilität.

    She: Zoe R135 Z.E.50 Ph2 Intens 11/2021 Winter CCS

    Me: MéganE E-Tech Evolution ER 12/2022 City & Adv. Driving Paket GJR

  • @Mod/Admin


    M.E. sollte der Titel umbenannt werden, "Ladenhüter" ist mittlerweile verjährt ;) unsere Diskussion geht inzwischen andere Wege.


    "BEV - Vom Ladenhüter zum begehrten Objekt" - oder so.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • Chucky101

    Hat den Titel des Themas von „Rasante Entwicklung bei Elektroautos : Gebrauchte E-Autos sind Ladenhüter“ zu „Rasante Entwicklung bei Elektroautos : Gebrauchte E-Autos BEV - Vom Ladenhüter zum begehrten Objekt.“ geändert.
  • Auf jeden Fall Zukunftssicher. In den nächsten 1-3 Jahren fallen viele ZOE aus den (damals guten) Leasingverträgen. Die BAFA fällt weg, der Gebrauchtmarkt (für PH II) wird immer größer. PV boomt und die Verbrennerfahrer, jetzt mit PV, müssen den Strom verbraten wenn sie sparen wollen - ergo BEV kaufen.

    Die Bleistifte der Pendler werden immer spitzer. Die Pupillen der Dieselfahrer, an den Tanken, immer größer :D


    Unglaublich wie sich der Markt in den letzten 24 Monaten gedreht hat. 2020 mussten 6-7 jährige PHI mehr oder weniger verschenkt werden, heute stehen irre 8000 auf dem Preisschild.

    Gruß, Heiko


    ZOE PH II Life R110 ZE40 Dezir 10/2020 - Tiefer, breiter, härter.

    Wenn ich übers Wasser gehe lästern meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann er .

  • Wir sind exakt vom oben genannten Kia Picanto auf Zoe umgestiegen. Man muss sich da keine Kopf machen dass man Geld verbrennt. Den Kia haben wir neu für 10.500€ gekauft (immerhin inkl 7 Jahre Garantie). Wir sind halt umgestiegen weil wir ein gutes Angebot bekamen. Zoe Life mit Batteriemiete, Firmenangebot, 16% Mwst usw. Wenn es rein ums Geld geht lohnt sich der Wechsel bei uns erst nach Jahren, bezogen auf 10.000 km im Jahr. Und auch nur weil wir eine PV Anlage habe und ca 65% Überschuss laden.

    Mit Netzstrom bleibt es ein Minusgeschäft.

    Die groben Berechnungsgrundlagen sind: 10.000 km/a, 1l Benzin 1,90€ (5,2l/100km), 1kWh 0,37 € Netz ; 0,1€ PV (20,01 kWh/100km inkl Ladeverluste). Ist sicher bei jedem anders. es ist sogar schon 350€ THG quote eingepreist. Ohne sieht es noch mehr richtung Verbrenner aus was die reinen Kosten betrifft.

    Wenn es um die Umwelt, das gute Gewissen und die Tatsache geht, dass eine Zoe viel besser fährt als der kleine zugestopfte euro6 0,9l Dreizylinder sieht die Sache anders aus. Also nicht verrückt machen lassen.

    Renault ZOE Life R110 ZE 50, Winterpaket, Grau metallic, EZ 2021

  • Wobei Du da nicht allgemein Verbrenner mit der Zoe vergleichst, sonden den Kia Picanto. Und der Vergleich hinkt meiner Meinung nach, denn man sollte die Zoe mit etas gleichwertigem vergleichen (Clio/Megane, da ist die Zoe dazwischen angesiedelt). Von den Kfz Steuern und den Wartungskosten habe ich auch nichts gelesen. Aber die wirst Du sicherlich in der Rechnung mit drin haben.


    Ich hatte 2015 auch mal so einen Vergleich gemacht und da hat sich ein Clio zur Zoe nichts gegeben. Die Zoe war in den Anschaffungskosten teurer und hat das mit den niedrigeren Wartungskosten wieder aufgeholt. Ich bin mir sicher, das der Vergleich heute mehr zugunsten der Zoe ausfallen würde, vor allem ohne die Batteriemiete.