Beiträge von Strg-Alt-Entf

    Ja eben, und ihr unterstützt sie dabei grün auszusehen,

    Nein. Sie unterstützen mich dabei, grün zu sein. Wenn ich das Geld nicht annehme, ändert sich genau nichts. Ich finde das System sogar besser als die Bafa-Prämie. Nicht der Staat subventioniert die Elektromobilität, sondern die Mineralölindustrie und damit jeder, der an der Tankstelle Sprit tankt.


    Oder, anders ausgedrückt: Früher habe ich der Mineralölindustrie (nicht zu knapp) mein Geld in die Hand gedrückt. Jetzt bekomme ich von ihr Geld. Das ändert nichts an meinem tatsächlichen CO2-Abdruck und meine Seele behalte ich bei diesem Deal auch. ;)

    da stehen bzw. sitzen Fahrer im Auto auf Warteposition wenn da einer wegfährt und wehe du versuchst Dich da dazwischenzuschummeln, da gibt es aber Stress.

    Zu Recht! Wenn sich bei Dir jemand vordrängeln würde, würdest Du doch auch meckern, oder?


    Man kann diesem Ärger prima entgehen, in dem man solche Gratislader einfach meidet. Hat dann auch den Vorteil, dass man nicht selbst jemand von denen ist, über die man da schimpft.


    Oder man freut sich einfach, wenn man beim Einkaufen da laden kann, wenn nicht, ist es aber auch nicht schlimm.

    Das "Bitte" und "Danke" bezieht sich auf Newbies, die in die Foren "reinplärren" und wenn sie eine Antwort haben, meistens nie wieder gesehen werden.

    Ich finde so einen Hinweis direkt nach dem Post aber auch sehr anmaßend, unhöflich und abstoßend. Vielleicht bedankt sich der Thread-Ersteller nach erhaltener Antwort auch ohne Deinen ewig drohenden Zeigefinger. Warte doch erst mal ab!

    Ich wollte ja aufhören :) - aber denkt ihr, das ALLE ZOE Fahrer wissen, was passiert...


    Ich setz mich ins Auto, drück den Spass-Knopf und mir fällt ein, dass ich noch was im Haus vergessen habe?


    Ich spring schnell aus dem Auto raus...

    Du schaltest Dein Auto nicht aus, wenn Du es verlässt? Dann musst Du halt mit den Konsequenzen leben. Dasselbe passiert doch auch beim Verbrenner: Du lässt den Motor an und gehst schnell noch was holen. Dann ist das Auto offen und jeder kann damit wegfahren. Warum sollte das bei einem E- Auto anders sein?

    Strg-Alt-Entf hast du schon mal den EV-Modus ausprobiert?

    Nein. Ich benutze die App aktuell nicht. Ich habe ja das integrierte Navi, und das ist in meinen Augen nicht schlecht. Und beide bekommen ihre Daten von TomTom. Sygic fehlt ja wohl die Kenntnis über den Ladestand und die Reichweite der Zoe.

    ABRP ist ein guter Ansatz. Aber nach einem ausführlichen Test am Wochenende muss ich sagen, dass ich lieber das integrierte Navi nutze. ABRP ist gut, um sich im voraus über infrage kommende Ladestopps zu informieren.

    Die paar Kröten stören, das Durchleuchten nicht?

    TRONITY zeigt mir die Daten, die Renault nur sammelt, mir aber nicht zur Verfügung stellt.


    Und wenn ich hin und wieder eine Bank überfalle, mache ich das natürlich nicht mit meinem eigenen Wagen! ;)

    Die ganzen Apps sind in meinen Augen Spielerei - was ich brauche, ist die Vorklimatisierung und Akku-Stand, fertig. Aber, wie gesagt, jeder wie er will (und was er braucht).

    In meinen Augen ist eine tiefergelegte Zoe Spielerei, oder der Einbau einer Lkw-Hupe, oder der Einbau von Phase-2-Rücklichtern in eine Phase 1. Machen trotzdem einige und dürfen sie auch.


    TRONITY dagegen macht ABRP in Verbindung mit Android Auto zu einem Navi, wie es eigentlich in jedem Elektro-Auto sein sollte, aber nur in Teslas steckt. Ich gebe nur einmal meine Präferenzen ein und kann danach ohne Vorplanung Langstrecken angehen. ABRP liest meinen Akku in Echtzeit aus, plant die Route mit Ladestopps, sagt mir, wie lange ich laden muss, usw. Dazu brauche ich noch nicht einmal den unzuverlässigen Konnwei, der hier nun in einer Schublade vor sich hin gammelt.

    Wo ist die Option, dass bei der Routenplanung Ladestationen in Maps berücksichtigt werden? Kann sie nicht finden.

    Das ich "zur Not" auch mit Maps nach Ladestationen suchen kann weiß ich.

    Dann hab ich Dich falsch verstanden.

    BTW der ABRP fragt bei der Routenplanung nach dem aktuellen Ladezustand und plant dann die Ladestopps mit ein. Ist nur auf Android noch ganz schön buggy.

    ABRP finde ich in Kombination mit TRONITY einfach genial. Da wird nicht nach dem Ladestand gefragt - er wird einfach vom Auto übernommen. Ja, das ist, gerade in Verbindung mit Android Auto, noch in Entwicklung, aber es funktioniert schon echt gut. Und Rückmeldungen der User werden ernst genommen und fließen in die Entwicklung ein. Das kann man nur unterstützen, finde ich.

    Der große Nachteil ist, dass Maps keine Ahnung davon hat, dass man im E-Auto sitzt und es auch nicht konfigurierbar ist.

    Das stimmt nicht mehr. Google Maps kennt inzwischen eine große Zahl von Ladestationen und kann in den meisten Fällen auch den aktuellen Status (frei, besetzt, gestört) anzeigen. Man kann sich dann auch, z.B. per Sprachbefehl, Ladestationen entlang der Route anzeigen und sich zu einer navigieren lassen.

    Natürlich kennt Google Maps nicht den Ladestand und die Restreichweite des Autos. Aber das kennt Sygic auch nicht.